Rotes Kreuz startet Fördermitgliederwerbung ab heute


Heute ist nicht nur Valentinstag, sondern dieses Jahr auch Start der Fördermitgliederwerbung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Kreisverband Rosenheim. Mit einer Fördermitgliedschaft wird das örtliche Rote Kreuz durch einen regelmäßigen jährlichen Mitgliedsbeitrag unterstützt, seine ehrenamtlichen Hilfsleistungen in Stadt und Landkreis Rosenheim durchzuführen.


„Wir hoffen auf zahlreiche neue Förderer, denn regelmäßige Mitgliedsbeiträge sind eine wichtige Säule für die Planbarkeit unserer aktuellen und zukünftigen Arbeit“, so Direktor Martin Schmidt, Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbands Rosenheim.

Um die Kosten für die Werbeaktion möglichst niedrig zu halten, arbeitet das BRK Rosenheim mit einem Dienstleister, der Kober GmbH, zusammen. Dieser entsendet überwiegend Studierende, die sich ausweisen können, Rotkreuz-Kleidung tragen und sich pandemiegerecht verhalten werden. Sie gehen in in den nächsten acht Wochen in folgenden Gebieten von Tür zu Tür: Aschau, Bad Aibling, Bernau, Eiselfing, Flintsbach, Kolbermoor, Prien, Rimsting, Rott, Samerberg, Tuntenhausen und eventuell noch in einem Teilgebiet von Rosenheim.

Das Rote Kreuz möchte sich bei allen bestehenden Fördermitgliedern bedanken und hofft auf viele neue Unterstützer. Gleichzeitig bittet es um Verständnis für die Werber, die in den nächsten Wochen von Tür zu Tür gehen und die Leistungen des BRK-Kreisverband Rosenheim vorstellen und um eine Mitgliedschaft anfragen.