Neuwahlen bei der Abteilung Fitness im DJK-SV Oberndorf 


Die Abteilung Fitness und Gesundheit im DJK-SV Oberndorf bestätigte ihre Abteilungsleiter Martin Ostermaier und Christina Eberl einstimmig. Zum zweiten Mal in Folge musste die Versammlung corona-bedingt online stattfinden.


In seinem Jahresrückblick bedauerte Ostermaier (Foto) die pandemische Lage und die behördlichen Auflagen, die dazu führten, dass sich die Teilnehmer bei den zahlreichen Angeboten der Sparte Fitness und Gesundheit um etwa die Hälfte reduziert haben.

Nichts desto trotz ist die Abteilung mit seinen 650 Mitgliedern die größte des Sportvereins und bietet mit seinen 33 ehrenamtlichen Übungsleitern 30 verschiedene hochwertige Sportangebote.

Trotz der Pandemie sind mit Neurokinetik und einer Laufgruppe in Haag (Dienstag) und Oberndorf (Donnerstag) neue Angebote dazugekommen. Viele Sportgruppen konnten darüber hinaus ihre Stunden online abhalten, so hat beispielsweise die stellvertretende Abteilungsleiterin Christina Eberl, die im Ausland studiert, das Kinderturnen online weitergeführt. Manche Angebote wie der Kinderskikurs durften nicht durchgeführt werden, dagegen konnten andere Angebote wie der Silvesterlauf mit alternativen Formaten stattfinden. Die Abteilung bietet außer den sportlichen Angeboten mit dem AK Gesundheit auch ansprechendes Bildungsprogramm wie Ernährungskurs, Wellnesstag, Adventswanderung oder Erste-Hilfe-Kurs.

In seiner Vorschau für das laufende Jahre hoffte Ostermaier darauf, dass der Lauf 10 wieder durchgeführt werden kann. Erfreut zeigte sich der Spartenleiter, dass derzeit drei weitere junge Vereinsmitglieder die Übungsleiter-C-Ausbildung absolvieren. Beim 60jährigen Vereinsjubiläum im Sommer soll der Festsonntag sportlich gestaltet werden. In Zusammenarbeit mit dem DJK Verband wird der DJK Erlebnislauf organisiert. Der ehemalige DJK Geschäftsführer, Hans Grundner, berichtete zudem von den aktuellen Verbandsdienstleistungen, darunter Fortbildungen zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt, für Übungsleiter oder zum Datenschutz. Die Vereinsvorsitzende Evi Ziel verdeutlichte die aktuellen Coronaregeln für Sportgruppen und für die Nutzung des Vereinsheims.

Abschließende ehrte Ostermaier die langjährig tätigen Übungsleiter. Geehrt wurden für fünf Jahre Claudia Vital-Bauer, Christiane Oberniedermaier und Annette Eder. Für zehn Jahre wurde Richard Fink und Petra Pommer geehrt und für 15 Jahre Übungsleitertätigkeit bekamen Maria Wittmann und Rita Lipp Auszeichnungen und kleine Geschenke.

Ostermaier schloss die Versammlung mit einem herzlichen Dank an alle Übungsleiter für ihren Einsatz und mit der Hoffnung auf ein wieder regelmäßiges Sporttreiben bei gegenseitiger persönlicher Anwesenheit.