Wanderung und Kirchenführung: Schöne Stunden mit dem Wasserburger Kneippverein am kommenden Mittwoch erleben


Eine schöne, gemeinschaftliche Aktion gibt es wieder vom Wasserburger Kneippverein: Und zwar am kommenden Mittwoch, 16. Februar (obacht, das ist ein neuer Termin) wird vom Hochstätter Waldsee nach Hochstätt und Schechen gewandert und dann auch eingekehrt … Nach der Rückkehr der Wanderer zu den Autos gibt es anschließend noch ein Highlight: Eine interessante Kirchenführung in Feldkirchen bei Rott (Foto) mit Erika Obwexer.


In Feldkirchen steht die frühere Marien-Wallfahrtskirche Unsere liebe Frau, die zum Besitz des Rotter Klosters zählte und durch deren Abt Benedikt I im 16. Jahrhundert ihr heutiges Aussehen erhielt. Nicht weit vom Inn gelegen war sie auch lange Zeit Sitz einer Schiffsbruderschaft.

Die früheste Urkunde, in der die Kirche erwähnt wird, ist ein Ablassbrief aus dem Jahr 1298. Aus dieser Zeit stammt der noch heute erhaltene Kirchturm. Bemerkenswert sind die spätgotische Muttergottesfigur (um 1500) und das Holztafelgemälde Maria im Ährenkleid (ca. 1550). Eine umfangreiche Sanierung und Restaurierung fand 1989/1990 statt.

Abfahrt:         10 Uhr Reitmehring Bahnhof – es werden Fahrgemeinschaften gebildet.                         Zur Anfahrt kann der kostenlose Stadtbus genutzt werden.

Ziel:                10.30 Uhr Hochstätter Waldsee.

                        14.30 Uhr Kirchenführung Feldkirchen €2,50

Länge der Wanderstrecke etwa zehn Kilometer. Keine Anstiege.

Anmeldung bitte bei Burkhard Martlwandern@kneippverein-wasserburg-inn.deoder per Mobiltelefon und Whatsapp unter der 0176 82035455.

Foto: Gemeinde Rott / Maierbacher