Floriansjünger aus Tulling spenden 6.000 Euro an Förderverein der Kinderklinik Rosenheim


Mit großer Freude wurden die Mitglieder der Feuerwehr Tulling am Haupteingang des RoMed-Klinikums Rosenheim empfangen: Denn die Feuerwehrmänner aus dem Landkreis Ebersberg kamen nicht etwa zur Brandbekämpfung, sondern hatten eine Spende in Höhe von 6.000 Euro im Gepäck.


 

Bei ihren Einsätzen helfen die Tullinger Feuerwehrleute oft dabei, Verunglückte nach einem Unfall ins Krankenhaus zu transportieren. „Doch wir wollten noch mehr für die Patientinnen und Patienten tun – insbesondere für die Kleinsten unter ihnen“, erzählt Feuerwehrmann Stephan Wagner. Deshalb entschieden sich er und seine Kameraden dazu, eine Spendenaktion zu starten und traten dafür zunächst mit Flyern und einer eigens angefertigten Videobotschaft an die regionalen Unternehmen mit der Bitte um Sachspenden heran. „Die Resonanz war grandios und wir wurden mit den unterschiedlichsten Artikeln beschenkt“, berichtet er weiter.

 

Die Bandbreite reichte da von Geräuchertem, Käse, Brot, Schokolade und Bier bis hin zum passenden Brotzeitbrettl und Fitness-Gutscheinen. Anschließend packten die einfallsreichen Feuerwehrler die Waren in Tüten und boten sie den Mitbürgerinnen und Mitbürgern bei einer corona-konformen Auktionsveranstaltung zum Grundpreis von je 25 Euro das Stück an. „Im Bietergefecht erzielten wir dann bei der Versteigerung sogar Spitzenbeträge von bis zu 160 Euro für unsere Tullinger Brotzeitsackerl“, so Wagner. Übertroffen wurde dies nur noch von Vereinen und Firmen aus der Region mit fantastischen Kaufgeboten von bis zu 500 Euro.

 

Sichtbar beeindruckt und erfreut von der einmaligen Spendenbereitschaft zeigten sich Mihaela Hammer, 1. Vorsitzende des Fördervereins der Kinderklinik Rosenheim e.V. und Schriftführerin Helene Lohner sowie Dr. Max von Holleben, Kaufmännischer Leiter am RoMed Klinikum Rosenheim und Dr. Torsten Uhlig, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin als sie nun den Spendenscheck von den Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Tulling entgegennehmen durften.

 

„Wir freuen uns sehr über diese großzügige Zuwendung, die wir dazu verwenden werden, unseren kleinen Patientinnen und Patienten den Aufenthalt im RoMed Klinikum Rosenheim so kindgerecht wie möglich zu gestalten“, so Dr. Uhlig.

 

Foto (von links): Feuerwehrmann Stephan Wagner mit seinen Kameraden Manuel Kipfelsberg und Georg Wagner, Chefarzt Dr. Torsten Uhlig, Feuerwehrmann Florian Thurnhuber, Michaela Hammer, 1. Vorsitzende Förderverein, Kaufmännischer Leiter Dr. Max von Holleben, Feuerwehrmann Paul Thurnhuber und Helene Lohner, Schriftführerin Förderverein bei der Scheckübergabe.