„Kripperl schauen“: Letzte Chance ausnahmsweise bis 6. Februar


Am heutigen Mittwoch schließt die aktuelle Sonderausstellung „Zur Krippe her kommet“ pünktlich zum Ende der altbayerischen Weihnachtszeit an Maria Lichtmess.
Das Museum Wasserburg holt seine jährliche Schließzeit nach und verabschiedet sich am Sonntag, 6. Februar, in die Winterpause. Ab Dienstag, 15. März, ist dann hoffentlich nach Abflauen der aktuellen Omikronwelle wieder regulär geöffnet.


 

Die etwas längere Schließzeit ergibt sich aus der Personalsituation des Museums und ist verbunden mit dem Wunsch, wieder vollumfänglich und ohne kurzfristige Sonderschließungen für die Besucher zugänglich zu sein. Für wissenschaftliche Anfragen und Anliegen der Partner hat das Haus weiterhin ein offenes Ohr.

 

Auf Nachfrage kann die Krippenausstellung noch bis zum 6. Februar besichtigt werden.