Pfiffige Wohnungssuche sorgt für Aufmerksamkeit


„Ganz so einfach ist es nicht, daher noch einmal als Gedicht“. Mit diesen ersten Worten zieht eine Lehrerin, die in Wasserburg auf Wohnungssuche ist, sofort die Aufmerksamkeit auf ihr Mietinteresse. Damit soll der richtige Vermieter gefunden werden. Kommt es zum Happy End? 


In einer Facebook-Gruppe für Wohnungsinserate und Suchanzeigen fällt der Post von Katharina sofort ins Auge. Mit pfiffigen Worten, umhüllt von Witz und allen Informationen im Gepäck schnürt die wortgewandte Bald-Wasserburgerin ein Gesuche, das sogar Nicht-Eigentümer von Wohnimmobilien anbeißen lässt. Anstelle der klassischen Aufrufe mit „Wohnung, 2 Zimmer, dringend gesucht“, fährt Katharina ganz andere Wort-Geschütze auf. Und nebenbei verrät sie sogar, dass sie derzeit Single ist:

Das Gedicht:

„Ein Zuhause, das wäre fein…
2 Zimmer sollten es schon sein.

Bin nicht Architektin, nicht Chirurg,
und möchte gern nach Wasserburg.

Gerne Altbau…halt mit Charme,
so 800 Euro (gerne warm)

Bin Lehrerin und mittelalt,
ich rauche nicht…und neben mir
gibt es den Mann nicht, kein Getier.

Bezüglich Mann noch nicht verdrossen!
Künftig nicht ganz ausgeschlossen.

Ein Tier…das gibt’s wohl künftig nie,
aufgrund von Tierhaarallergie.

Fass Dir ein Herz und schreib mich an.
Wegen der Wohnung, nicht wegen Mann.

Am 1. März wär‘ wunderbar,
wenn’s später ist, krieg ich’s auch klar.

KATHARINA

RM