27-Jähriger mit falschem Führerschein auf der Rücksitzbank


Einen totalgefälschten Führerschein entdeckten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling am gestrigen Sonntag bei einer Kontrolle an der Salzburger Autobahn. Obwohl der Besitzer nur auf der Rücksitzbank saß, kassierte er eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung.


Die Beamten kontrollierten gegen 7.15 Uhr an der Tank- und Rastanlage Samerberg-Nord einen geparkten Passat, in dem sich drei Personen befanden. Sie wiesen sich ordnungsgemäß aus und der 27-jährige Mann auf der Rücksitzbank zeigte auch seinen mazedonischen Führerschein vor.

Dieser wurde bei genauer Überprüfung durch die Grenzpolizisten jedoch als Totalfälschung erkannt. Nach erfolgter Anzeigenaufnahme und Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnten der 27-Jährige und seine Begleiter die Reise fortsetzen – ohne den „Führerschein“, aber mit einer Strafanzeige im Gepäck.