Kranspezialist Altmann fertigt weltweit einzigartige Sonderanlagen für aller Herren Länder - Mitarbeiter und Azubis gesucht


Was haben Mekka, Südkorea und Singapur gemeinsam? Dort stehen Spezialanlagen aus Albaching. Geliefert von der Firma Altmann, die sich seit über 25 Jahren einen herausragenden Namen in Sachen Sonderkranbau erarbeitet hat. 45 Mitarbeiter, darunter fünf Azubis (Foto), sorgen mit ihrem Wissen, ihrem Engagement und ihrem außergewöhnlichen Können dafür, dass Know-how aus Albaching mittlerweile weltweit gefragt ist. „Das glauben uns die Leute immer nicht gleich aufs erste Mal, bevor sie nicht unsere Fertigungshallen betreten haben“, schmunzelt Geschäftsführer Robert Altmann (55), der den Familienbetrieb, die Altman Fördertechnik GmbH, mit seinem Bruder Achim (43, Wirtschaftsingenieur) leitet.


 

Für Robert Altmann ist das technisch scheinbar Unmögliche täglicher Ansporn. „Pioniergeist treibt uns alle an. Es gibt nichts, was nicht irgendwie funktioniert, wenn man sich nur intensiv damit beschäftigt.“ Diesen Leitgedanken geben er und sein Bruder an die Mitarbeiter weiter. Die sind mittlerweile allesamt auf ihren verschiedenen Sachgebieten Spezialisten vor allem in Sachen „Reinraumkran“ – einer Krananlage, bei deren Konstruktion und Bau Altmann zur absoluten Weltspitze gehört.

Spezialisten seit 1995

„Wir beschäftigen uns schon seit 1995 damit. Damals kam eine heimische Molkerei auf uns zu. Die Herausforderung für unser Krananlagen ist schon besonders“, so Altmann.  „In einer Labor-Umgebung, die absolut sauber sein muss, mit einem Kran zu arbeiten, das ist nicht ganz einfach. Reinraum-Kräne kommen zum Einsatz, wo extreme Hygieneanforderungen herrschen. Der Kran verursacht mit seinen Seilen und Rädern eigentlich jede Menge Schmutz, die er an die umgebende Luft abgibt. Kran und Labor – eigentlich ist das ein Widerspruch. Aber wir schaffen es mit unseren Spezialkränen, unter Bedingungen eines Reinraums zu arbeiten.“ Und noch mehr: Die größte Reinraumkran-Anlage weltweit mit 60 Tonnen Tragkraft kommt aus Albaching. Auftraggeber war der Weltmarktführer in Halbleitertechnik mit Sitz in Baden-Württemberg.

Ein ganz besonderes Projekt absolvierte Altmann mit dem „Movable Skylight“ der neuen Moscheenschleife in Mekka. Dort sollten für zwölf Moscheen automatisierte Schiebedächer entstehen. Vor Ort konnte man das Projekt ohne Hilfe nicht stemmen. „Ein Unternehmen aus Baden-Württemberg bekam den Auftrag für die Kuppeln aus Glas und Stahl und holte uns mit dazu“, so Robert Altmann. Jedes einzelne Dach der zwölf Moscheen sollte hydraulisch angehoben und wieder abgesetzt werden können. „Es galten die höchsten Sicherheitsstandards. Im Brandfall muss die Entrauchung über die Dächer erfolgen. Und den Auftraggebern war auch das Aussehen der Dächer wichtig. Produziert haben wir die tonnenschweren Teile für die computergesteuerten fahrbaren Kuppeln in Albaching und diese dann nach Mekka verschifft. Unsere Monteure haben sie vor Ort zusammengebaut. Wenn andere sagen, das funktioniert nicht, spornt uns das besonders an.“

 

Mitarbeiter und Azubis gesucht – Interessante Berufe

Das größte Firmenkaptital, das Altmann sein Eigen nennt, sind die hochqualifizierten Mitarbeiter. „Die bekommt man heute nicht alleine über ein hohes Gehalt. Das nutzt sich schnell ab. Wichtiger sind heute die so genannten Soft Skills, das Drumherum. Der Mitarbeiter soll sich bei uns wohlfühlen, das Gefühl haben, genau dort eingesetzt zu sein, wo seine Stärken liegen.“ Man erhalte dann im Gegenzug meiste ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Engagement, so Altmann.

Derzeit sei es schwierig, geeignete Mitarbeiter oder Auszubildende zu finden. „Wobei sich unsere Azubis bei uns sehr wohlfühlen. Mit unseren aktuellen Lehrlingen haben wir echt einen Volltreffer gelandet.“ Das zeigten unter anderem die Ergebnisse bei Prüfungen und Zwischenprüfungen. In 2021 haben wir für alle Ausbildungsberufe eigene Ausbildungsvideos gedreht, diese kann man auf unserer Homepage und auf YouTube sehen.“ Altmann bildet unter anderem Zerspanungsmechaniker/in, Konstruktionsmechaniker/in für Stahl- und Metallbau, Mechatroniker/in, Industrieelektriker/in für Betriebstechnik und technische Produktdesigner/in aus. „Allesamt interessante und hochqualifizierte Berufe mit erstklassigen Aufstiegschancen. Die Ausbildung startet am 1. September. Einfach mal bei uns melden“, so Altmann.

 

Direkt-Kontakt

ALTMANN GmbH

Hersteller von Krananlagen

Oberdieberg 23-25

83544 Albaching

(+49) 80 76 / 88 79 – 0

kontakt@altmann-foerdertechnik.de

Weitere Infos: