Fünf südbayerische Meistertitel und weitere Erfolge für die Leichtathleten des TSV - U16-Talent Johanna Anglhuber lässt aufhorchen


Die Südbayerischen Hallenmeisterschaften fanden heuer in der Werner-von-Linde Halle in München statt. Mit elf Medaillen, davon fünf Meistertiteln, vier Vizemeistertiteln und zwei dritten Plätzen war es ein äußerst erfolgreiches Wochenende für die Wasserburger Leichtathleten. Die Ergebnisse im Einzelnen:


Frauen und Männer

Bei den Frauen und Männern waren drei Athleten am Start. Die Geschwister Kurzbuch gewannen jeweils ihren Stabhochsprung-Wettbewerb und durften sich über den Südbayerischen Meistertitel freuen. Max zeigt sich in guter Verfassung und überquerte ohne Probleme die 4,60m und hätte durchaus noch höher springen können. Laura dominierte in der Frauenklasse die Konkurrenz und konnte sich über 3,20 m freuen.

Franziska Aderbauer zeigt aufsteigende Form im Weitsprung mit 5,04 m und einem guten 6. Platz in der Frauenkonkurrenz.

U20

In der U20 Altersklasse konnte Daniel Schwab sich über einen 3. Platz im 60m Sprint freuen. Ohne Probleme qualifizierte er sich mit einer Zeit von 7,32 s für den Endlauf. Dort lief er mit 7,30 s noch einmal schneller und musste sich nur den beiden Passauer Athleten geschlagen geben. Wobei er nur 1/100 Sekunde am Vizemeistertitel vorbei schrammte.

U18

In der U18 Altersklasse waren drei Athleten am Start, die jeweils eine Medaille nach Hause bringen konnten. Dabei konnten sich die beiden Stabhochspringer Christian Wimmer und Joseph Held über einen zweiten und dritten Platz hinter Jakob Zimmer vom TSV Germering freuen. Christian überquerte dabei 4,20 m und musste sich nur um 10cm geschlagen geben. Joseph konnte sich endlich über seinen ersten 4m Sprung freuen. Am nächsten Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften haben beide die Chance die Reihenfolge der Platzierungen zu ändern.
Der dritte Athlet war Hubert Anglhuber, der sich über einen Vizemeistertitel über 60m Hürden freuen konnte. Mit seiner Zeit von 8,69 s musste er sich nur Maximilian Schreiber von der LG Sempt geschlagen geben.

U16

Die meisten Wasserburger Teilnehmer waren in der Altersklasse 14 und 15 am Start. Dort konnten sich die Wasserburger über drei Meistertitel und zwei Vizemeistertitel freuen.

Im Stabhochsprung der W15 und M15 ging der Titel jeweils an den TSV 1880 Wasserburg. Julia Pauker gewann ohne Probleme den weiblichen Wettbewerb mit 3,00 m und Michael Schwarz dominierte den männlichen Wettbewerb mit 3,80 m. Beide haben am nächsten Wochenende gute Chancen bei den bayerischen Meisterschaften, um die Titelvergabe mitzuspringen.

Im Hochsprung der W14 freute sich Johanna Anglhuber über ihren ersten Südbayerischen Meistertitel. Mit übersprungenen 1,43 m beherrschte sie die Konkurrenz klar. Johanna kann nicht nur gut springen, sondern ist auch mit den Wurfgeräten ganz gut vertraut. Im Kugelstoß wurde sie Vizemeisterin mit 9,80 m.

Bei den M14 überraschte Serafin Mühle mit dem Vizemeister Titel im 60m Sprint. Schon im Vorlauf zeigte er einen couragierten Lauf und erreichte souverän den Endlauf. Dort lieferte er sich ein Kopf an Kopf Duell mit Samuel Dolic vom TSV 1860 Rosenheim und erreichte eine neue Bestleistung mit 8,16s. Im Weitsprung sprang er mit 4,45m knapp an den Medaillenränge vorbei und wurde Vierter.

Im Kugelstoß der M15 erreichte Jakob Herzog einen guten vierten Platz mit 10,95 m. Sophia Obermayer erreichte ebenfalls einen 4. Platz im Stabhochsprung der W14 mit 2,80 m und stellte damit ihre Bestleistung ein.

WK