Finanzspritze aus Soyen für die Stadtkapelle Wasserburg - Auch Frauenbund erhält Zuschuss


In der jüngsten Sitzung sprach sich der Soyener Gemeinderat einstimmig für einen Zuschuss der Jugendausbildung der Stadtkapelle Wasserburg für die Jahre 2020 und 2021 aus. In seinem Antrag erläuterte der Vorsitzende der Wasserburger Stadtkapelle, Georg Machl, die Bedeutung der musikalischen Jugendausbildung. So würden auch aus der Gemeinde Soyen einige Kinder und Jugendliche die Bläserschule der Stadtkapelle Wasserburg besuchen und in den Jugendorchestern musizieren.


Die Stadtkapelle unterstütze die Ausbildung des Nachwuchses nicht nur durch ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement, sondern auch mit erheblichen finanziellen Mitteln. Der Wunsch der Wasserbuger Stadtkapelle wäre es, die umliegenden Gemeinden als „Fördernde Mitglieder“ der Jugendarbeit dauerhaft gewinnen zu können.

Bürgermeister Thomas Weber bedankte sich für das Engagement der Stadtkapelle Wasserburg und freute sich, dass auch viele Kinder aus Soyen dort eine musikalische Ausbildung erhalten. Zusammen mit dem Gemeinderat befürwortete er eine Zahlung von insgesamt 1.200 Euro für die Jahre 2020 und 2021. Eine Mitgliedschaft im Verein werde derzeit geprüft und sehr positiv bewertet.

Auch Frauenbund erhält Zuschuss

Ebenfalls einstimmig beschlossen wurde ein Zuschuss für die Vereinsarbeit des Frauenbundes Rieden/Soyen. Mit der Spende von 250 Euro sollen Aktivitäten wie die Seniorenbesuche zu Ostern und im Advent aufrechterhalten werden. Der Gemeinderat war sich einig, dass diese Aktionen, gerade in Corona-Zeiten, sehr wichtig sind und etwas Freude und Abwechslung für die ältere Generation bringen.

tg