Gestern Abend waren in Eggstätt 13 Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden mit insgesamt 150 Kräften im Einsatz



Gestern Abend gegen 17.25 Uhr: Die Rettungsleitstelle wird über einen Brand in einem Gewerbebetrieb in Eggstätt informiert. Aufgrund der Größe des Betriebes wurden vorsorglich 13 Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden mit 150 Einsatzkräften alarmiert. Dazu kamen noch drei Besatzungen des Rettungsdienstes und ein Notarzt.


In einer Förderanlage des Betriebes war die Brandursache, die Wehren hatten die Lage zum Glück schnell unter Kontrolle. Zwei Mitarbeiter des Gewerbebetriebes wurden vorsorglich ins Krankenhaus für einen Gesundheitscheck gebracht, meldet die Polizei.

Am Gebäude entstand kaum ein Schaden. An der Förderanlage ist der Schaden noch nicht genau bekannt, liegt aber wohl im unteren fünfstelligen Bereich.

Mitarbeiter des Betriebes bauten anschließend die Anlage auseinander, um weitere Glutnester durch die Feuerwehr ablöschen zu lassen.

Fotos: Georg Barth