Zwei Autofahrer bleiben bei Schnee-Unfall in Schechen am Abend unverletzt - Der Polizeibericht der PI Rosenheim


Zu vier Unfällen kam es am gestrigen Donnerstag zwischen 15.30 und 19 Uhr im Dienstbereich der PI Rosenheim: Darunter auch ein Unfalle wegen der plötzlich winterlichen Straßenverhältnisse am frühen Abend. Ein 37-Jähriger waren mit seinem Wagen in Schechen auf der Staatsstraße 2080 im Bereich von Lochberg unterwegs. Bei schnee- und eisglatter Fahrbahn geriet das Auto im abschüssigen und kurvigen Bereich ins Rutschen …


Der Wagen prallte dann auf einen vor ihm fahrenden Pkw, den ein 33-Jähriger steuerte. Zum Glück kamen die beiden Fahrer mit dem Schrecken davon, sie blieben unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Die Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Die weiteren Unfälle gestern:

Rosenheim, Miesbacher Straße, 19 Uhr

Beim Einfädelvorgang von der Miesbacher Straße in die Innsbrucker Straße kam es zu einem Unfall zwischen dem Pkw einer 53-jährigen Autofahrerin aus Höslwang und dem Pkw eines 52-jährigen Autofahrers aus Mittertrixen in Österreich. Die Frau hatte offenbar die Vorfahrt übersehen. Verletzt wurde niemand. Es entstand bei dem Zusammenprall ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Stephanskirchen, Schloßberg, 18 Uhr

Eine 27-jährige Autofahrerin aus Reichenbach befuhr mit ihrem Pkw die Salzburger Straße im Gemeindegebiet von Stephanskirchen. An der Einmündung zur Schulstraße galt für sie „Rot“ an einer Ampelanlage. Eine 30-jährige Autofahrerin aus Riedering fuhr mit ihrem Auto bei „Grün“ aus der Schulstraße in die Salzburger Straße ein. Die 27-Jährige fuhr jedoch mit ihrem Wagen bei Rotlicht über den Kreuzungsbereich und die beiden Fahrzeuge krachten ineinander.

Zum Glück blieben die Frauen unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Gegen die Unfallverursacherin aus Reichenbach wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet.

Rosenheim, Frühlingstraße, 15.30 Uhr

Eine 79-Jährige wollte mit ihrem Pkw aus einem Parkhaus in der Frühlingstraße ausfahren. An der dortigen Ausfahrschranke legte sie aber dann versehentlich den Rückwärtsgang ein und stieß beim Losfahren gegen den hinter ihr stehenden Pkw eines 40-jährigen Autofahrers aus Schechen.

Die Fahrerin legte anschließend dann schnell den Vorwärtsgang ein und touchierte mit dem Wagen dabei aber auch noch leicht die Schrankenanlage des Parkhauses, meldet die Polizei.

Verletzt wurde zum Glück niemand.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro, an der Anlage von rund 500 Euro.