Josef Huber schickt auf eine Zeitreise mit dem Bildband „Haag in den 70er und 80er Jahren“


Haag, wie es noch vor fünfzig Jahren war. Erinnerungen daran weckt Josef Huber mit seinem Bildband „Haag in den 70er und 80er Jahren“. Ausgelassene Faschingsfeiern, bunte Markttage und bekannte Gesichter aus alten und heutigen Zeiten des Ortes finden sich in der Fotosammlung wieder.


Mitte der 70er Jahre hat sich der inzwischen langjährige Vorsitzende des Fotoclubs Haag eine Spiegelreflex-Kamera gekauft und angefangen zu fotografieren. „In der Rente habe ich jetzt Zeit, meine 16.000 Dias zu sortieren“, erzählt er als Auslöser für das Projekt.

Aus den Bildern ein Fotobuch zu gestalten, sei ein langegehegter Wunsch des Hobbyfotografen gewesen. Vor einigen Monaten startete er damit, seine Dias einzuscannen. „Bis jetzt sind 400 Dias digitalisiert“, über 140 davon haben es in den Bildband geschafft.

An jedem Bild hängt eine Geschichte und beim Durchblättern lassen sich bestimmt zahlreiche Anekdoten aus dem Gedächtnis derer kramen, die damals dabei gewesen sind. Huber zeigt in seinem Fotobuch Bilder aus dem Berufsleben, die damaligen Haager Musikgruppen und ehemalige Gebäude wie das Verwaltungsgebäude von „Handschuh Fischer“, damals noch größter Arbeitgeber in Haag, oder die alte Fassade des heutigen Bistros „Valentino“ an der Rute.

Auch bekannte Gesichter aus Haag sind darin abgebildet. So zeigt beispielsweise ein Foto die amtierende Bürgermeisterin Sissi Schätz im Freibad und auf einem anderen „ist der Alois Unertl mit einem Weinglas in der Hand – ein sehr seltenes Bild“.

Außerdem fasst er die Highlights der Jahrzehnte in seinem Bildband zusammen. So hat er beispielsweise die Einweihung des Bürgersaals oder die Begrüßung des jetzigen Ruhestandpfarrers Heinz Prechtl bildlich dokumentiert.

Noch zahlreiche Dias liegen bereit, um digitalisiert zu werden. Wenn das Fotobuch gut ankommt, kann Huber sich vorstellen, mit den 90er Jahren weiterzumachen. Auch vor dem Jahrtausendwechsel standen in Haag mehrere große Themen an – wie die 750-Jahr-Feier oder der Abschied von den Klosterschwestern.

Der Bildband „Haag in den 70er und 80er Jahren“ von Josef Huber umfasst 38 Seiten und zeigt insgesamt 142 Bilder mitten aus dem Leben. Interessierte können sich melden unter Telefon 08072/8145.