BRK-Aktion gestern erstmals im KUKO: Es kamen gleich mal fast 20 Prozent mehr als zu früheren Terminen


Die ehrenamtlich Aktiven des BRK-Kreisverbandes Rosenheim – sie unterstützen den Blutspendedienst des Roten Kreuzes regelmäßig und fleißig bei der Durchführung der Termine in Stadt und Landkreis Rosenheim. Nun finden diese Blutspende-Termine ab sofort in Rosenheim nicht mehr in der Fürstätter Schule, sondern im Kultur- und Kongresszentrum statt.


Zum ersten Termin am gestrigen Dienstag (Foto) kamen mit 317 Spendern gleich mal fast 20 Prozent mehr als zu früheren Terminen. Blut spenden – Leben retten!

Die Vorteile für den Ortswechsel liegen auf der Hand: Durch die größeren Räumlichkeiten kann der Abstand in schwieriger Corona-Zeit besser eingehalten werden. Zusätzlich ist das zentral gelegene KUKO für jeden Blutspendewilligen gut erreichbar.

Ein herzlicher Dank gehe an dieser Stelle vom BRK auch an die Stadt Rosenheim, die für alle Helfer und Blutspender für die Zeit der Blutspendeaktion Parkplätze im P1 und P2 kostenlos zur Verfügung stellt.