Verwaltungs- und Kulturausschuss Haag: Ungenutzte Mittel gehen an die Großtagespflege


Zum Billardspielen, Kickern oder einfach, um mit den Freunden zusammen zu sein, bietet das JUZ Haag eine Anlaufstelle für die Jugendlichen. Jährlich erhält die Einrichtung einen Zuschuss von der Gemeinde, der im vergangenen Jahr coronabedingt nicht voll aufgebraucht wurde.


Deshalb stellte der Verein um das Familienzentrum nun den Antrag im Verwaltungs- und Kulturausschuss, einen Teil des ungenutzten Geldes für die Großtagespflege verwenden zu dürfen.

Laut Verwendungsnachweis des Jugendzentrums sei ein Differenzbetrag in Höhe von etwa 3.700 Euro entstanden. Dieser müsse laut Kämmerer Christian Prieller entsprechend zurückbezahlt werden. Nun stellte das Familienzentrum Haag aber den Antrag, die bereitgestellten Mittel teilweise für den Verein allgemein und die Großtagespflege verwenden zu wollen.

Der Verwaltungs- und Kulturausschuss genehmigte in seiner jüngsten Sitzung den Zuschuss über 3.000 Euro.