Zwei Kumpel radeln in der Nacht durch Rosenheim und werden von der Polizei gestoppt: Betrunken und mit Diebesbeute?

Kurz nach Mitternacht fuhren heute ein 26- und 29-Jähriger mit Fahrrädern die Rosenheimer Luitpoldstraße in Richtung Bahnhof entlang. An der Kreuzung zur Bahnhofstraße bogen die Beiden genau vor einer Streifenbesatzung der Polizei mal eben trotz roter Ampel in die Bahnhofstraße ein.


Daraufhin wurden die jungen Männer von den Beamten gestoppt.

Beim 29-Jährigen bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch – ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1.6 Promille. Der junge Mann wurde zur Blutentnahme auf die Dienststelle gebracht. Weitere Ermittlungen ergaben dann, dass es sich bei den Fahrrädern um Diebesbeute handeln könnte, so der Verdacht laut Polizei.

Hierzu sei aber dann nur ein Ermittlungsverfahren gegen den 26-Jährigen eingeleitet worden. Gegen seinen Kumpel gibt es ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.