Ein 27-Jähriger gerät gestern Nachmittag zufällig in eine Kontrolle der Beamten: Ohne Führerschein, ohne Versicherungsschutz

Endstation Polizei für einen 27-jährigen Autofahrer aus dem Raum Tuntenhausen am gestrigen Dienstagnachmittag in Rosenheim: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Chiemseestraße musste der junge Mann eingestehen, dass er gar nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Eine Überprüfung der Zulassung des Fahrzeuges ergab, dass kein gültiger Versicherungsvertrag bestand …


Deshalb erfolgt nach Rücksprache mit der Zulassungsstelle die Zwangsstilllegung durch die Beamten noch vor Ort, die Zulassungsstempel wurden abgekratzt. Die Weiterfahrt war für den 27-Jährigen noch vor Ort beendet.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie aufgrund eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz ein.