32-Jähriger macht sich nach Unfall einfach aus dem Staub

Mit gut zwei Promille im Blut fuhr ein 32-jähriger am gestrigen Montagabend mit seinem Transporter in Hohenlinden gegen eine Hausmauer. Obwohl an Hausmauer und Fahrzeug ein erheblicher Schaden entstand, fuhr der Mann einfach weiter, parkte das Fahrzeug und ging in seine Wohnung.


Dort wurde er kurz darauf durch Beamte der Polizei Ebersberg angetroffen.

Es folgte eine Blutentnahme in der Kreisklinik. Seinen Führerschein musste er abgeben.