Albachinger Ministranten als Sternsinger unterwegs

Auch in diesem Jahr trugen die Sternsinger ihren Segen hinaus in die Welt. Nicht von Haus zu Haus, aber an vielen Stationen in und um Albaching hatte jeder die Möglichkeit, dem Segen der Könige zu lauschen, sich ein Sternsingerpackerl (mit Kohle, Weihrauch, Kreide und dem typischen Aufkleber für die Haustüre) zu holen und für die Aktion „Dreikönigssingen“ zu spenden. Die Spendenaktion stand in diesem Jahr  unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“.


Mit einem gut besuchten Festgottesdienst wurden die Albachinger Könige durch Pfarrer Huber ausgesandt und so waren sie dann den ganzen Nachmittag über im ganzen Ort und in den kleinen umliegenden Ortschaften zu finden. Mit dem Lied Stern über Betlehem und dem Segen der Drei Könige erfreuten drei Gruppen an den Stationen jeweils immer 15 bis 20 Zuhörer.

Die Albachinger Ministranten sind sehr glücklich, dass dieses Angebot mit großer Anerkennung angenommen wurde und bedanken sich bei allen kleinen und großen Zuhörern. Erfreulicherweise konnten an diesem Tag Einnahmen fast wie vor Corona verzeichnet werden. Für die Aktion „Dreikönigssingen“ wurden sage und schreibe über 1900 Euro eingenommen und können weitergeleitet werden.