Jetzt kommt ein stabiles Hoch mit Plusgraden - Nur nachts geht's mal unter Null

Auch wenn in den heimischen Bergen ein paar Zentimeter Schnee liegen – vor allem in den Niederungen lässt sich der Winter bisher kaum blicken. Vom 1. Dezember bis gestern ist der Winter 2021/2022 um 2,5 Grad wärmer als das langjährige Klimamittel. „Der Winter ist auf bestem Weg, zu einem extremen Mildwinter zu werden. Auch die nächsten Tage zeigen uns keinerlei Winterwetter in den Wetterkarten. Es bleibt trocken und in den Niederungen bis acht Grad mild“, weiß der Wetterexperte Dominik Jung vom Youtube-Wetterkanal wetternet.


Unser Foto: Josef Huber, Haag

„Ich gehe nicht davon aus, dass es im Januar noch große und bedeutsame Wintereinbrüche geben wird. Ich gehe sogar soweit und sage: Der Januar-Winter ist gelaufen. Da passiert kaum noch etwas. Nun kommt ein stabiles Hoch, ein echtes Beton-Hoch.

Es legt sich fast über ganz Europa und Winter-Wetter findet daher kaum noch statt. Bis in die nächste Woche hinein bleibt es trocken und besonders in den Niederungen auch sehr mild. Die Tageswerte erreichen zwei bis acht Grad. Nur nachts gibt es leichten bis mäßigen Frost.

Es gibt eine Woche lang weder Regen, noch Schnee, noch Wind. Die Wetterküche schläft aufgrund des Mega-Hochs weitgehend komplett ein. Damit fällt auch der zweite meteorologische Wintermonat, der Januar, zu warm aus“, erklärt der Diplom-Meteorologe.

So geht es in den kommenden Tagen beim Wetter deutschlandweit weiter:

Dienstag: 2 bis 6 Grad, mal Sonne, mal Wolken, trocken

Mittwoch: 0 bis 6 Grad, trockener Mix aus Sonne, Wolken und Sonnenschein

Donnerstag: 2 bis 6 Grad, wechselhaft, mal Sonne, mal Wolken und trocken

Freitag: 4 bis 8 Grad, weiterhin Hochdruckwetter, es passiert nichts

Samstag: 3 bis 7 Grad, ödes Hochdruckwetter ohne viel Wetter

Sonntag: 2 bis 6 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Hochnebel.

 

Nur nachts gibt es einen Hauch von Winter. Da ist Eiszeit angesagt. Die Nachtwerte liegen im Tal bei null bis minus fünf Grad, weiter oben bei Schnee werden bis zu minus zehn oder gar minus 15 Grad gemessen.