Geflüchteter Unfallfahrer konnte so an der B15 gestellt werden - Zwei Jugendliche waren zuvor leicht verletzt worden

Gegen 18 Uhr hat sich gestern Abend ein Verkehrsunfall bei Strohreit in der Gemeinde Soyen ereignet. Ein 55-Jähriger war mit seinem Pkw plötzlich in den Gegenverkehr geraten, es kam zu einem Unfall mit einem weiteren Pkw – der Mann aber flüchtete mit seinem Wagen vom Unfallort. Zwei Jugendliche (18 und 16 Jahre alt) aus dem Gemeindegebiet Soyen wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt.


Unbeteiligte Autofahrer entdeckten dann das flüchtende und unfallbeschädigte Fahrzeug auf der B15 – sie verständigten schnell die Polizei und verfolgten das Unfallauto bis zum Eintreffen der Beamten …

Dank der genannten Zeugen konnte der Sachverhalt aufgeklärt werden: Es stellte sich heraus, dass der 55-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Unter anderem fuhr der Mann mit seinem Pkw nach dem Unfall mit einem platten Vorderreifen die B15 für einige Kilometer entlang.

Den 55-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.