Ein Monat bis Olympia - Biathlon-Weltcup in Oberhof aufgrund des Wetters verkürzt - Beginn erst am Freitag

Der Biathlon-Weltcup in Oberhof wird aufgrund der schwierigen Wetterlage von vier auf drei Wettkampftage verkürzt und beginnt nicht wie ursprünglich geplant morgen mit den Männern, sondern insgesamt erst am kommenden Freitag. Das teilte der Biathlon-Weltverband IBU am gestrigen Montagabend mit. Zu warme Temperaturen und Regen erschwerten den Organisatoren im Thüringer Wald in den vergangenen Tagen die Vorbereitung auf die ersten Wettbewerbe der Skijäger – wenige Wochen vor Olympia. Leider vermutlich nicht mit dabei in Oberhof: Franzi Preuß (Foto) aus Albaching, die weiterhin an ihrer Fuß-Verletzung nach einem Treppen-Ausrutscher beim Weltcup in Frankreich (wir berichteten) laboriert …

Franzi hatte sich vor Beginn des Weltcups in Annecy-Le Grand Bornand den Fuß verstaucht. Die Ärzte verordneten daraufhin erst einmal für zehn Tage ein komplettes Belastungsverbot – im Entlastungsschuh.


Danach kann und konnte die Belastung vor der Wettkampfrückkehr erst sukzessive wieder gesteigert werden.

Wie der Deutsche Skiverband (DSV) jetzt mitteilte, kann die Hoffnungsträgerin der deutschen Biathleten vom SC Haag nach ihrer Fußverletzung voraussichtlich erst Mitte Januar wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Beim Weltcup nun in Oberhof wird die Franzi somit wohl noch fehlen. Auch für die Wettkämpfe ‚daheim‘ in Ruhpolding vom 12. bis 16. Januar dürfte es eng werden.

Und wenn die 27-Jährige starten kann, ist da das weitere große Fragezeichen: Wie fit ist sie sofort wieder? So stark hatte die Franzi diese Saison begonnen …

Nach den Heimweltcups folgt eigentlich nur mehr Antholz, wo der DSV aber komplett pausieren wollte – denn dann folgt schon Olympia in Peking (5. bis 20. Februar).

Eigentlich sollte es am Rennsteig in Oberhof nun bereits an diesem Donnerstag mit dem Sprint der Männer losgehen. Der Wettkampf über zehn Kilometer wird als Folge der zu warmen Witterung nun jedoch auf Freitag (11.30 Uhr) verlegt und findet somit kurz vor dem Rennen der Frauen (14.15 Uhr) statt.

Durch diese Maßnahme sollen die Strecken geschont und eine bessere Präparierung ermöglicht werden.

Am Samstag folgen die Staffeln mit Team-Mixed und Single-Mixed und am Sonntag sind dann die Verfolger-Rennen.

Foto: Renate Drax