Er erstrahlt noch bis einschließlich Heiligdreikönig: Am Turm auf Schloss Hohenaschau

In Aschau im Chiemgau und weit über die Gemeindegrenzen hinaus erstrahlt erstmals an der Nordseite des Schlossturmes auf Schloss Hohenaschau ein 4,5 m großer Stern. Auch wenn in diesem Jahr das Licht des Weihnachtsfests wieder durch die Konsequenzen der Pandemie getrübt war, so wurde mit dem „Stern der Hoffnung“ hier im Landkreis ein Zeichen der Zuversicht gesetzt.


Noch bis einschließlich Donnerstag, 6. Januar 2022, wird der Stern erleuchten, bevor dieser dann bis zur nächsten Adventszeit erlischt.

Foto: H. Reiter