Eine leicht verletzte Person und 100.000 Euro Sachschaden am Neujahrstag in Pittenhart - Zwei Fahrzeuge niedergebrannt

Eine leicht verletzte Person und etwa 100.000 Euro Sachschaden – so lautet die Bilanz nach dem Brand einer Garage in Pittenhart am gestrigen Neujahrstag-Mittag. Zur Brandursache kann die Kriminalpolizei derzeit noch keine Angaben machen.  


Als die ersten Feuerwehrkräfte am Brandort – einem Einfamilienhaus in der Straße „Wirtsanger“ in Pittenhart – ankamen, stand die Doppelgarage bereits in Vollbrand. Mehr als 100 Helfer der Wehren aus Pittenhart, Obing, Seeon, Höslwang und Eggstätt sowie die Kreisbrandinspektion bekämpften das Feuer.

Es gelang zum großen Glück, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern – eine Gebäudeseite aber wurde durch die Hitze und Rauch beschädigt.

Eine Person erlitt eine leichte Rauchgas-Intoxikation und wurde vom Rettungsdienst, der mit mehreren Besatzungen angerückt war, vor Ort versorgt.

Mit der Garage zerstörte das Feuer, das gegen 11.40 Uhr ausgebrochen war, auch zwei Fahrzeuge, die darin eingestellt waren.

Für die Kriminalpolizei übernahm der Kriminaldauerdienst aus Traunstein die Untersuchungen zur Brandursache. Aussagen diesbezüglich können zum jetzigen Zeitpunkt keine getroffen werden. Die Ermittlungen dauern an.