Anwohner hatten gestern Nacht die Polizei alarmiert: Mann lag neben seinem Roller mitten auf der Straße

Am gestrigen zweiten Weihnachtsfeiertag gegen 22 Uhr: Anwohner in Happing verständigten die Polizei, dass auf der Straße ein Mann am Boden liege – auf ihm drauf liege noch ein Motorroller. Die Beamten eilten herbei und fanden einen 56-Jährigen auf dem Boden. Sein Roller lag seitlich neben ihm am Asphalt. Der stark alkoholisierte Mann, ein Test ergab später knapp zwei Promille, war unverletzt. Er selber schilderte den Beamten gegenüber, dass er eigentlich nach Hause fahren wollte.


Der 56-Jährige wollte also auf seinen Roller aufsteigen, doch schon beim ersten Versuch, so seine Schilderung habe er das Gleichgewicht verloren und sei gestürzt. Er selber meinte, dass er „einfach zu besoffen“ war, um überhaupt auf dem Roller Platz nehmen zu können, geschweige denn überhaupt „fahren“ zu können.

Die Beamten stellten den Motorradschlüssel sicher, um Weiteres zu verhindern.

Ein Fahrtnachweis für ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr war nicht vorhanden. Die Führerscheinstelle wird über das Verhalten und den hohen Alkoholgehalt in Kenntnis gesetzt.