2Gplus und nur 25 Prozent Belegung: Eine Öffnung ermöglicht keinen einigermaßen rentablen Spielbetrieb, so die Inhaber

Das Kino in Bad Aibling bleibt weiterhin vorerst geschlossen. Eine Öffnung, die ja wieder erlaubt wäre, ermögliche leider keinen wenigstens einigermaßen rentablen Spielbetrieb, so die Inhaber. Aktuell sei ja neben der 2G-Plus Regelung die Auslastung auf 25 Pozent beschränkt, was noch weniger Besucher als vorher erlaube. Da habe die Auslastung höher gelegen und das sei schon nicht kostendeckend gewesen.


Die Inhaber schreiben dazu auf ihrer Homepage:

Zusätzlich kommt nach aktuellen Vorgaben noch hinzu, dass zwei Personen, die nicht dem gleichen Hausstand angehören, im Kino einen Abstand von 1,5 m einhalten müssten! Das heißt, dass man vor dem Kinobesuch zwar in einem Restaurant zusammen am Tisch essen darf (ohne Schnelltest!), aber wenn man dann anschließend gemütlich ins Kino gehen möchte (mit Schnelltest!), müsste man sich getrennt setzen.

Da wir uns außerstande sehen, zu den umfangreichen 2G-Plus Kontrollen auch noch zu hinterfragen, wer zu wem gehört und ob die Besucher zu einem Hausstand gehören oder nicht (was wir ja eh nicht nachvollziehen können), werden wir abwarten bis sich die Lage beruhigt und sich die Inzidenz auf einem stabil niedrigeren Niveau einpendelt.

Geöffnet ist dagegen das Kino in Wasserburg …

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen – es gilt 2Gplus, Kinder unter zwölf Jahren ohne 2G:

MONTAG 27.12
19.30 UHR RESPECT
19.30 UHR THE HAND OF GOD

DIENSTAG 28.12
19.30 UHR LIEBER THOMAS
19.30 UHR RESPECT

MITTWOCH 29.12
15.00 UHR ENCANTO
15.15 UHR EIN JUNGE NAMENS WEIHNACHT
17.15 UHR À LA CARTE! – FREIHEIT GEHT DURCH DEN MAGEN
17.30 UHR IN DEN UFFIZIEN
19.30 UHR LIEBER THOMAS
19.30 UHR RESPECT

DONNERSTAG 30.12
15.15 UHR EIN JUNGE NAMENS WEIHNACHT

FREITAG 31.12
17.30 UHR À LA CARTE! – FREIHEIT GEHT DURCH DEN MAGEN

SONNTAG 02.01
15.15 UHR EIN JUNGE NAMENS WEIHNACHT

MITTWOCH 05.01
15.15 UHR EIN JUNGE NAMENS WEIHNACHT