Jugendliche hatte die Straße zu Fuß überqueren wollen - 27-jähriger Autofahrer konnte Unfall nicht mehr verhindern


Zu einem schweren Unfall ist es am Heiligen Abend mittags in Rosenheim gekommen, meldete die Polizei gestern: Eine 17-Jährige wollte zu Fuß die Küpferlingstraße überqueren, nachdem sie kurz zuvor noch einen Pkw durchfahren hatte lassen. Sie trat anschließend auf die Fahrbahn, um auf die gegenüberliegende Straßenseite zu gelangen. Diesem ersten Auto folgte jedoch direkt danach ein Pkw, den ein 27-Jähriger steuerte. Der junge Autofahrer konnte den Unfall nicht mehr verhindern – sein Wagen erfasste die 17-Jährige, die zu Boden geschleudert wurde. Die Jugendliche wurde im Kopf- und Oberkörperbereich schwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert.


Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.