Am Mittag des ersten Weihnachtsfeiertages in Tiefgarage: Auto kracht gegen Wand eines Heizungskellers - 35.0000 Euro Schaden


Eine 78-jährige Autofahrerin aus Schechen wollte im Ortsteil Mühlstätt gestern Mittag in eine Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses einfahren. Aufgrund des starken Gefälles und ihrer vermutlich zu hohen Geschwindigkeit, konnte die Fahrerin ihre Fahrt nicht mehr rechtzeitig vor einer Hauswand in der Tiefgarage stoppen. Sie krachte mit der Fahrzeugfront gegen die Wand, die wiederum den Heizungskeller baulich von der Tiefgarage abtrennt. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und musste in der Folge vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden.


Insgesamt entstand durch den Aufprall ein Sachschaden von rund 35.000 Euro.

Das Fahrzeug dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden sein und musste in der Folge von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Auch an der Wand entstand ein massiver Schaden, die Statik des Hauses ist wohl aber nicht betroffen.

Die Feuerwehren Marienberg und Pfaffenhofen waren vor Ort und unterstützten während der Bergung des Fahrzeuges.