Sparkasse Wasserburg: Auch heuer wieder Unterstützung für Vereine statt Geschenke und Weihnachtspost


Die Tradition der Sparkasse Wasserburg „Spenden statt schenken“ und damit Menschen zu unterstützen, die es besonders schwer haben, ist in dieser herausfordernden Zeit aktueller denn je. Die Weihnachtsspende wird in diesem Jahr aufgeteilt. Jeweils 1.500 Euro erhalten der Verein „Hilfe für Rumänische Waisenkinder“ und eine Weihnachtsaktion. Jeweils 1.000 Euro gehen an den Verein Schellen Sau sowie an den Wasserburger Wunschbaum.


Seit mehr als 24 Jahren verfolgt der Verein „Hilfe für Rumänische Waisenkinder“ das Ziel, Kindern ohne sorgende Eltern ein familiäres und kindgerechtes Zuhause zu geben, die gesunde körperliche, seelische und geistige Entwicklung zu fördern und damit Hilfe zur späteren Selbsthilfe zu geben. Im Laufe der Zeit entstanden durch die unermüdliche Unterstützung vieler Spenderinnen und Spender zwei Familienhäuser in Rumänien.

Foto oben, von links: Peter Schwertberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg; Dr. Georg Miethaner, 1. Vorsitzender des Vereins „Hilfe für Rumänische Waisenkinder“ und Mischa Schubert, Vorstandsmitglied der Sparkasse Wasserburg.

Eine Weihnachtsaktion wird in diesem Jahr der bestmöglichen Förderung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Hilfebedarf in der Region gewidmet.

Auch die Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg haben in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke verzichtet und das Geld gespendet. Die Spenden in Höhe von je 1.000,00 Euro gehen an den Verein Schellen Sau und den Wasserburger Wunschbaum.

Der Verein Schellen Sau unterstützt mit dem Geld Felix Betzl, der aufgrund eines Badeunfalls körperlich stark eingeschränkt ist.

Der Wasserburger Wunschbaum. erfüllt Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien einen Weihnachtswunsch. Besonders in dieser schwierigen Zeit eine wichtige Stütze für viele Familien. Rund 170 Päckchen und Pakete wurden heuer an die Bestimmungsorte in und um Wasserburg von den Helfern verteilt.

Markus Keller, stellvertretender Personalratsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg, übergab stellvertretend für alle Mitarbeiter die Spenden an die beiden Vereine.

 

Foto (von links): Markus Keller, Lisa Fichter vom Wasserburger Wunschbaum sowie Alex Mitter vom Verein Schellen Sau.

Wieder geht ein Jahr, mit außergewöhnlichen Herausforderungen dem Ende entgegen. Die Sparkasse Wasserburg bedankt sich bei ihren Kunden und Geschäftspartnern für das Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit ganz herzlich und wünscht ein friedliches Weihnachtsfest sowie viel Gesundheit, Glück und Erfolg für das neue Jahr.