Broschüre soll nach den Pfingstferien sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form erscheinen


Im kommenden Jahr wird es zum ersten Mal einen Ausbildungskompass für Stadt und Landkreis Rosenheim geben. Die Broschüre wird voraussichtlich nach den Pfingstferien 2022 sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form erscheinen und einen Überblick über die Möglichkeiten der Berufsausbildung in der Region geben. Die Herausgeber Stadt und Landkreis Rosenheim rufen gemeinsam mit den Kooperationspartnern IHK-Geschäftsstelle Rosenheim, Kreishandwerkerschaft Rosenheim sowie der Bundesagentur für Arbeit Rosenheim die Ausbildungsbetriebe dazu auf,
sich ab sofort zu registrieren und ihre Lehrstellenangebote, Praktika sowie weitere Ausbildungsmöglichkeiten zu bewerben.


Der Ausbildungskompass richtet sich gezielt an Schülerinnen und Schüler, die sich in der Berufsorientierung befinden. Dabei gibt der Ausbildungskompass nicht nur umfassende Informationen über sämtliche Berufsbilder, sondern listet gleichzeitig auf, welche Ausbildung in welchem Unternehmen der Region möglich ist. Neben den klassischen Lehrstellen haben Unternehmen zusätzlich die Möglichkeit ihre Ferienjobs, Praktika, ein Duales Studium, den Bundesfreiwilligendienst, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr oder ein Freiwilliges Soziales Jahr anzugeben. Der

Ausbildungskompass soll nach Erscheinen in den Schulen von Stadt und Landkreis Rosenheim verteilt sowie dort auch aktiv im Unterricht eingesetzt werden. Der Ausbildungskompass ist unter www.ausbildungskompass.de auch als digitale Version landkreisübergreifend abrufbar.

Foto: Ausbildungskompasses (© Rawpixel Ltd. – fotolia.com)