Endstation Polizei hieß es in der gestrigen Nacht für zwei Autofahrer, die zu tief ins Glas geschaut hatten


Endstation Polizei hieß es in der gestrigen Nacht für zwei Autofahrer, die zu tief ins Glas geschaut hatten: Beamte der Rosenheimer Polizei stoppten kurz vor Mitternacht im Ortsbereich von Pang einen 52-Jährigen mit seinem Pkw.


Im Rahmen der Kontrolle bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch – ein freiwilliger Test ergab über 1,10 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Knapp zwei Stunden zuvor war ebenfalls in Pang ein 32-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Auch bei ihm stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest – ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab über 0,50 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet. Weitere Folge werde ein einmonatiges Fahrverbot sein, sagt die Polizei am heutigen Mittwochmorgen.