Wegen starker Rauchentwicklung am gestrigen Abend: 54-Jähriger wurde zur Beobachtung ins Klinikum gebracht


Gestern Abend gegen 20.30 Uhr in der Rosenheimer Frühlingsstraße: Ein 54-Jähriger wollte die Reste von Zigaretten in seinem Mülleimer entsorgen. Mindestens eine Zigarette samt Glut war aber noch nicht vollständig abgelöscht und so fing der Inhalt des Mülleimers an zu rauchen und zu brennen. Die Feuerwehr wurde verständigt …


… und sie konnte den Mülleimerbrand schnell ablöschen.

Durch den Brand erlitt der 54-Jährige eine leichte Rauchvergiftung und wurde anschließend zur kurzen Beobachtung ins Klinikum Rosenheim gebracht.

Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren nach dem Brandverhütungsvorschriften eingeleitet.