Heute war wieder die Dosierungsmaßnahme der Österreicher - Und sie folgt auch morgen und übermorgen


Wie üblich begannen die Tiroler Behörden auch am heutigen Montagmorgen um 5 Uhr wieder mit der Lkw-Dosierungsmaßnahme auf der österreichischen Inntalautobahn. Als Durchlauf wurden zwischen 150 und 200 Lkw pro Stunde erlaubt.


Gegen 10.15 Uhr erreichte der Lkw-Rückstau seine Höchstlänge von etwa 20 Kliometer, meldet die Polizei am heutigen Nachmittag. Der Stau erstreckte sich bis kurz vor die Anschlussstelle Reischenhart auf der A93.

Um 9.30 Uhr wurde die Dosierungsmaßnahme auf österreichischer Seite beendet. Gegen 11 Uhr hatte sich der Rückstau aufgelöst.

Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit Unterstützungskräften der Zentralen Ergänzungsdienste Rosenheim sorgten dafür, dass die Behinderungen für den Individualverkehr so gering wie möglich blieben.

Die nächsten geplanten Dosierungsmaßnahmen finden am morgigen Dienstag und auch am Mittwoch statt.