Von Erzählerin und Autorin Ilona Picha-Höberth und illustriert mit Zeichnungen von Gerhard Höberth


Wasserburg – verWUNSCHen und verZAUBERt: So lautet der Titel des neuen Buches der Erzählerin und Autorin Ilona Picha-Höberth (Foto). Viele der fantastischen Geschichten in dem Buch sind während ihrer Erzählführungen entstanden, da die Wasserburger Altstadt mit ihrer besonderen Lage und Bauweise für die Autorin eine immerwährende Quelle der Inspiration darstellt.


Jedes Fenster und jede Türe stelle sie vor die Frage: Welches Geheimnis verbirgt sich dahinter?. Wie das bereits 2020 erschienene Buch Wasserburg mit anderen Augen sehen ist auch diese Ausgabe illustriert mit Zeichnungen von Gerhard Höberth.

In abenteuerlichen Geschichten  thematisiert sie historische Ereignisse wie Prangerstrafen, Hexenverfolgung, Volks- und Aberglaube, Weltsichten unserer Ahnen, gesellschaftliche Entwicklungen, patriarchale Rollenverteilungen und vieles andere mehr. Sie kleidet sie in märchenhafte Rahmenhandlungen, um sie an der Grenze zwischen Wirklichkeit und Fantasie lebendig werden zu lassen.

Die Erzählerin führt ihre Leser in ferne Welten über die Donau, das Schwarze Meer, die Mongolei bis ins Reich der aufgehenden Sonne und über die Seidenstraße, den Hindukusch, Konstantinopel, Venedig und die Alpen wieder zurück an die beschaulichen Ufer des Inns.

Sie erzählt vom Duft kostbarer Gewürze, vom Handel mit edlen Stoffen, Preziosen und funkelnden Edelsteinen. Vor dem inneren Auge der Leser malt sie Bilder, in denen das Treiben auf den einstigen Handelsplätzen, den Straßen und Gassen zu neuem Leben erwacht. Sie berichtet von Wundern und Spuk, von Zauber und Magie, von Wassernixen, Flussgeistern und Gestaltwandlern, von unerschrockenen Frauen und furchtlosen Männern.

Erschienen ist es im creAstro Verlag Wasserburg.

ISBN 9783939078180, Hardcover, 252 Seiten, 19.80 €.

Erhältlich ab sofort in den Wasserburger Buchhandlungen oder direkt beim Verlag.