Im Landkreis Mühldorf liegt die Inzidenz aktuell bei 739,3 - Sonderimpftag am Samstag


Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf gibt es seit der letzten Statusmeldung vom Montag 249 neue bestätigte Corona-Fälle. Es wurden zwei neue Todesfälle gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt derzeit 2.139. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 739,2. Am kommenden Samstag, 11. Dezember, findet von 9 bis 15 Uhr in sechs Städten, Märkten und Gemeinden im Landkreis Mühldorf wieder ein Sonderimpftag statt.


 

An folgenden Orten wird bei der landkreisweiten Aktion geimpft:

Mühldorf / Impfzentrum, Oderstraße 5 (von 9 bis 22 Uhr)

Waldkraiburg / Haus der Vereine, Brünner Straße 7

Kraiburg / Remise, Jettenbacherstraße 4

Ampfing / Grundschule, Schulstraße 11

Haag / Bürgersaal, Münchner Straße 36

Neumarkt St. Veit / Mittelschule, Schulstraße 6

Für die Impfungen wird in der Regel der Impfstoff von Moderna verwendet. Personen unter 30 Jahren, Schwangeren sowie Personen, die bereits eine Erstimpfung mit Biontech erhalten haben, werden weiterhin mit dem Vakzin von Biontech geimpft.

Vor Ort sind neben den Impfärzten jeweils auch medizinisches Personal und Verwaltungskräfte. Durchgeführt werden sowohl Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Mitgebracht werden müssen der Personalausweis sowie gegebenenfalls Impfnachweise von bereits durchgeführten Erst- beziehungsweise Zweitimpfungen. Anspruch auf Impfungen gegen SARS-CoV-2 haben alle Personen ab 12 Jahren, die in Deutschland wohnen oder arbeiten.

 

Zahl der Booster-Impfungen im Landkreis deutlich über dem Bayern-Durchschnitt

Das Angebot von Booster-Impfungen im Landkreis Mühldorf wird bislang außergewöhnlich gut angenommen. Mit 27.960 Auffrischungsimpfungen im Zuständigkeitsbereich des Impfzentrums Mühldorf und in den Hausarztpraxen verzeichnet der Landkreis eine Booster-Quote von 25,26 Prozent. Diese liegt deutlich über dem Durchschnitt in Bayern (19,8 Prozent) und im Bund (18,7 Prozent).

„Besonders in den vergangenen Wochen, als sich die Lage in unseren Kliniken leider mehr und mehr zugespitzt hat, ist die Nachfrage nach Booster-Impfungen noch einmal spürbar nach oben gegangen. Das beweist, wie verantwortungsbewusst die Bürgerinnen und Bürger mit der Situation umgehen und dass sie sich der nachlassenden Wirkung einer Impfung sehr wohl bewusst sind“, sagt Landrat Max Heimerl. Darüber hinaus zeige sich, wie richtig es war, die Kampagne für Booster-Impfungen im Landkreis frühzeitig in Gang setzen. „Nun dürfen wir im Kampf gegen die vierte Welle nicht nachlassen. Das gilt selbstverständlich auch für das Thema Auffrischungsimpfungen“, betont Heimerl.

 

 

 

Darüber hinaus finden im Impfzentrum Mühldorf a. Inn sowie in Waldkraiburg im Haus der Vereine täglich Impfungen statt:

Impfzentrum Mühldorf a. Inn, Oderstr. 5

Mit und ohne Terminvereinbarung möglich. Eine Anmeldung wird zur Vermeidung von Wartezeiten empfohlen.
9 bis 22 Uhr
Haus der Vereine Waldkraiburg, Brünner Str. 7

Nur mit Terminvereinbarung möglich.
10 bis 16 Uhr
Eine Übersicht aller Impfaktionen und Informationen ist auch auf der Homepage des Impfzentrums unter www.impfzentrum-muehldorf.de zu finden.