Nicht nur Österreichs Nordische Kombinierer machen sich bei Corox in Edling fit für die kalte Jahreszeit


Egal, ob fürs Skilanglaufen, Schneeschuhwandern, Skitourengehen oder auch fürs Skifahren ist eine gewisse Vorbereitung nicht zu unterschätzen. Vor einigen Wochen machten sich die österreichischen Nordisch Kombinierer schon mal bei Corox in Edling winterfest.


Doch nicht nur für die Profis, sondern auch für jeden anderen Schneeliebhaber ist die eigene Fitness entscheidend. Wer unvorbereitet den ganzen Tag auf den Skiern steht, wird nicht nur vom Muskelkater böse überrascht, sondern hat auch ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Spätestens sechs bis acht Wochen vor dem ersten Schwung mit den Stöcken sollte man mit einem Training beginnen. Idealerweise dreimal pro Woche. Dabei wird neben Kraft und Beweglichkeit auch Koordination und Gleichgewicht trainiert, was Stürzen vorbeugt sowie jede und jeden länger auf der Piste durchhalten lässt.

Für das Vorbereitungstraining beim Skifahren muss man nicht zwingend nach Edling zu Corox, der Online-Trainingsbereich von Hans Friedl bietet Übungen, die auch zu Hause gemacht werden können.

Hansi Friedl erläutert, welche Übungen man machen sollte, um die Muskeln zu stärken, die beim Skifahren am meisten beansprucht werden: „Mit Übungen die Beinmuskulatur zu stärken ist natürlich wichtig. Um auf den Skiern zu stehen, um die Balance zu halten, und stabile Schwünge zu machen und das Gewicht sauber zu verlagern, aber auch um Stürze und Verletzungen zu vermeiden, braucht man Kraft in den Beinen und einen stabilen Rumpf.“

FOKUS RUMPF

„Auch auf den Skiern muss die kleinste Einheit im Körper funktionieren. Also sind segmentale Stabilisationsübungen für ein sicheres Skivergnügen unerlässlich. Die Rumpfmuskulatur wird ständig beansprucht, also machen Sie so viele Übungen wie möglich, um sie zu stärken und zu stützen“, erklärt Friedl.

„Es ist wichtig, dass man sich nicht nur ganz kurz vor dem Skifahren körperlich betätigt. Das Skifahren, Snowboarden, Langlaufen und Schneeschuhwandern macht einfach mehr Spaß, wenn man etwas für seine Grundfitness gemacht hat. Wer also ausreichend Kondition und Kraft getankt hat, dem steht für einen sportlichen Wintertag nichts mehr im Wege.“

Foto (von links): Marc-Luis Rainer, Christian Deuschl, Fabian Hafner, Florian Kolb, Thomas Rettenegger, Manu Einkemmer.