Huber & Sohn spendet an gemeinnützige Organisation aus der Region


Die Firma Huber & Sohn verzichtet auch in diesem Jahr wieder auf Geschenke und unterstützt gemeinnützige Organisationen aus der Region, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, zu helfen. 3.500 spendet Huber & Sohn an die Wasserburger Tafel. Leider haben auch bei uns nicht alle Menschen ihr täglich Brot zum Leben und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln in Deutschland, so auch die Wasserburger Tafel, bemühen sich hier um einen gerechteren Ausgleich. Die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen der Tafel haben es sich zur Aufgabe gemacht, Lebens- und Nahrungsmittel an Menschen in Not zu verteilen.


 

Dabei werden qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können gesammelt und an Bedürftige weiter geben. Vor allem in Zeiten von Corona ist die Anzahl der Menschen in Not auch in Wasserburg und Umgebung angestiegen.

Foto: Renate Steinbichler (links) und Janette Kampshoff von der Wasserburger Tafel mit Josef Huber, geschäftsführender Gesellschafter von Huber & Sohn GmbH & Co. KG.

An den Verein Wasserburger Wunschbaum spendet Huber & Sohn 2.500 Euro. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Jüngsten aus unserer Gesellschaft zu Weihnachten eine Freude zu machen. Leider gibt es auch direkt vor unserer Haustüre, in Wasserburg und Umgebung viele Familien, die ihren Kindern keine Freude durch Weihnachtsgeschenke bereiten können, da die finanzielle Lage keinen Spielraum für Geschenke lässt.

Hier kommt der Wasserburger Wunschbaum zu Hilfe. Kinder aus wirtschaftlich schwachen Familien können ihre Weihnachtswünsche an den Wunschbaum hängen. Durch Spenden können die Helfer des Vereins den Kindern ihre Wünsche erfüllen. Durch diese tolle Aktion können sich die Kinder und ihre Eltern auf Weihnachten freuen.

Foto: Josef Huber, geschäftsführender Gesellschafter von Huber & Sohn GmbH & Co. KG und Peter Fichter vom Wasserburger Wunschbaum.

„Die Wasserburger Tafel und der Wasserburger Wunschbaum leisten das ganze Jahr über einen sehr wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft und helfen denjenigen, die leider viel zu oft vergessen werden. Mit unserer Spende möchten wir die beiden Organisationen einerseits finanziell unterstützen und uns andererseits für ihr Engagement herzlich bedanken“, so Josef Huber.