Brand im Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg von 39-jähriger Frau verursacht - Sechs Verletzte


Am gestrigen Mittwoch kam es im Krankenzimmer einer Station des Inn-Salzach-Klinikums zu einem Brand, bei dem sechs Personen verletzt wurden und erheblicher Sachschaden entstand (wie kurz berichtet). Die Ermittlungen ergaben, dass eine psychisch erkrankte Frau den Brand verursacht hatte.


 

Gegen 14.25 Uhr wurde bei der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei Großalarm ausgelöst, nachdem ein Brandmeldealarm für das ISK Wasserburg bei der Leitstelle einging. Die zahlreichen Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Attel-Reitmehring und Wasserburg sowie Notärzte und etliche Kräfte des Rettungsdienstes sorgten für eine schnelle Brandbekämpfung, Verletztenversorgung und Evakuierung der Patienten aus dem stark verrauchten Bereich.

 

Die Polizei nahm die Ermittlung der Brandursache auf. Es stellt sich heraus, dass eine psychisch kranke Patientin die Matratze in ihrem Krankenzimmer anzündete. Die 39-jährige Frau sowie fünf Mitarbeiter des ISK erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

 

Das Krankenzimmer wurde komplett verrußt, die Wände und die Außenfassade wurden durch die Brandhitze beschädigt.  Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzt 10.000 Euro.

 

Unsere Erstmeldung von gestern mit Einsatzfotos: