Vorschlag von Gesundheitsminister Klaus Holetschek: Monatliche Verdoppelung als Staatszuschuss


Der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Klaus Holetschek, fordert heute eine befristete Verdoppelung des Gehalts für Intensivpflegekräfte in den Kliniken ganz Deutschlands im Corona-Stress.


„Ich schlage vor, dass wir das Gehalt der Pflegekräfte auf den Intensivstationen für die kommenden zwölf Monate steuerfrei stellen oder dass wir es durch einen Staatszuschuss für dieses Jahr verdoppeln“, sagte der bayerische Gesundheitsminister, wie ihn der Bayerische Rundfunk am heutigen Nachmittag zitiert.

Damit ließe sich schnell mehr Personal gewinnen, so der Minister. 

Quelle BR