Lkw-Dosierung im Landkreis führt zu Stau bis zur Anschlussstelle Bad Aibling - Morgen das Gleiche wieder


Wie in den vorherigen Monaten schon bald regelmäßig führten die österreichischen Behörden auch am heutigen Mittwoch eine Dosierung des Schwerverkehrs am Grenzübergang bei Kiefersfelden im Landkreis durch.


Es wurden von 5 Uhr am Morgen an nur Lastwagen noch dosiert auf österreichisches Staatsgebiet eingelassen. Dies führte wie bereits leider zur Regelmäßigkeit geworden, zu erheblichen Behinderungen auf den Autobahnen und den Nebenstraßen im Inntal.

Zum Höhepunkt des Staugeschehens gegen Mittag reichte dieser bis nach die Anschlussstelle Bad Aibling hinaus.

Die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit unterstellten Kräften war durchgehend im Einsatz und versuchte die Behinderungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Durch das umsichtige Verhalten der Verkehrsteilnehmer und das konsequente Eingreifen der Polizeikräfte konnte die Verkehrslage bis in die frühen Nachmittagsstunden hin beruhigt werden.

Jedoch steht bereits am morgigen Donnerstag eine erneute Dosierungsmaßnahme der Tiroler Behörden auf dem Plan.