Das Impfzentrum des Landkreises Mühldorf zieht am Donnerstag um


Das Impfzentrum Mühldorf befindet sich derzeit im ehemaligen dm-Markt in der Mainstraße in Mühldorf. Da das Gebäude im kommenden Jahr neu vermietet wird, zieht das Impfzentrum in den ehemaligen Edeka-Markt im Oderpark (Oderstraße 5) um. Mit einer Fläche von zirka 1.000 Quadratmetern steht dem Impfzentrum dann mehr Platz zur Verfügung.


So kann unter anderem die Anzahl der Impfkabinen um spezielle Familienkabinen auf insgesamt acht erweitert werden. „Die Erweiterung der Fläche kommt genau zur richtigen Zeit, denn die Nachfrage nach Impfungen ist aktuell groß“, so Alexander Fendt, Verwaltungsleiter des Impfzentrums.

Aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten ist das Impfzentrum Mühldorf am Mittwoch, 1. Dezember, ganztags geschlossen. An diesem Tag steht ein alternatives Impfangebot in Waldkraiburg im Haus der Vereine (Brünner Straße 7) von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung. Dafür ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Aus organisatorischen Gründen ist die Kapazität in Waldkraiburg begrenzt; mit Wartezeiten ist zu rechnen.

Am 2. Dezember um 9 Uhr öffnet das neue Impfzentrum im Oderpark die Türen.

Im Impfzentrum Mühldorf werden weiterhin Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna angeboten. Personen unter 30 Jahren erhalten vorrangig das Vakazin von BiNTech/Pfizer. Booster-Impfungen erhalten derzeit nur Personen ab 18 Jahren.

Das Impfzentrum Mühldorf hat auch am neuen Standort von Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr mit und ohne Terminvereinbarung geöffnet. Die Vereinbarung von Terminen zur Vermeidung von Wartezeiten wird empfohlen.

Eine Übersicht aller Impfaktionen und Informationen ist auch auf der Homepage des Impfzentrums unter www.impfzentrum-muehldorf.de zu finden.