„Die Corona-Lage ist blitzgefährlich": Unions-Fraktionschef dringt auf rasche, bundesweite Maßnahme


Soll bis einen Tag vor dem Heiligen Abend noch Schule sein? Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus dringt jedenfalls nun in ganz Deutschland auf rasche Maßnahmen, um die vierte Corona-Welle zu brechen – er fordert, darüber eilig nachzudenken, die Weihnachtsferien bundesweit schon am 10. oder 17. Dezember beginnen zu lassen.


Denn die Corona-Lage sei blitzgefährlich, man müsse handeln. Die Bundestagsfraktion der Union sei bereit, für zusätzliche Maßnahmen innerhalb von 24 Stunden zu einer Sondersitzung des Bundestages nach Berlin zu kommen, berichtet der Bayerische Rundfunk heute.

Quelle BR