Die Wasserburger Abteilung Taekwondo gratuliert ihrem aktuell größten Talent zu dessen so starker Saison


Er hat einen Stockerlplatz erobert: Taekwondo-Sportler Jan Hacker vom TSV 1880 Wasserburg hat bei der Bayerischen Meisterschaft Taekwondo in Pfaffenhofen an der Ilm den 3. Platz erkämpft. Nachdem er in diesem Jahr schon bei einigen Meisterschaften, wie zum Beispiel den Bavaria Open oder der Deutschen Meisterschaft teilgenommen hatte – bei der er einen grandiosen 5. Platz erreichte hatte – legte er bei der Bayerischen nun noch mal nach.
Unser Foto zeigt ihn mit seinen Coaches – von links Kerstin Hacker, Jan Hacker und Max Jaroljmek.
Jan kämpfte in der Klasse bis 80 kg Lk 1 bei den Herren 7 Senioren und musste sich leider im Halbfinale knapp dem neuen Bayerischen Meister geschlagen geben.
Die Veranstaltung fand unter strengen Hygieneauflagen statt, es nahmen ca. 150 Sportler daran teil.
Es war Jans 4. Bayerische Meisterschaft und damit sicher auch nicht die letzte. Denn Jan ist das aktuell größte Wettkampftalent in der Abteilung Taekwondo des TSV Wasserburg und wird von seinen Coaches Max Jaroljmek und Kerstin Hacker tatkräftig unterstützt.
Nicht zu vergessen ist auch, dass er vor einiger Zeit in das Team Oberbayern des BTU-Regiostützpunktes in
Kirchseeon aufgenommen wurde und auch dort viel Unterstützung bekommt und fleißig trainiert.
Die Wasserburger Abteilung Taekwondo gratuliert Jan auch auf diesem Weg noch einmal herzlichst zu seinem dritten Platz und einer so erfolgreichen Gesamt-Saison!
cm
Foto: TSV Wasserburg