Der 22-Jährige hatte sich eigentlich auf einer Bank nur kurz ausruhen wollen ...


Ein 22-Jähriger nutzte gestern Nachmittag für eine kurze Pause eine Bank, die sich neben einem Geh-/Fußweg in der Rosenheimer Aventinstraße befindet. Der junge Mann setzte sich und wollte sich kurz ausruhen. Plötzlich erschrak er, denn ein größerer Stapel mit leeren Bierkästen fiel auf ihn, ein paar Flaschen trafen ihn dabei im Oberkörperbereich.


Er erlitt kleinere Verletzungen, die aber keine weiter medizinische Versorgung erforderten. Der Stapel wurde in einem Nachbaranwesen wohl etwas zu hoch getürmt, wurde instabil und krachte zur Seite, sagt die Polizei heute. Sie hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet und prüft zunächst, wer der verantwortliche Erbauer des „Bierkastenturms“ ist.