Im Landkreis Mühldorf gibt es außerdem vier weitere Todesfälle zu beklagen

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf sind vier weitere Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, verstorben. Seit der letzten Statusmeldung vom Mittwoch gibt es 491 neue bestätigte Corona-Fälle. Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf 2.251 aktive Fälle. Die Zahl der Verstorbenen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, beträgt 202. Die Inzidenz liegt zum Stichzeitpunkt nach Angaben des RKI bei 1.095,4.


Im Zeitraum der vergangenen Woche wurden gesamt 1.276 neue Corona-Fälle gemeldet. Davon kam es in 428 Fällen – also bei jedem Dritten – trotz vollständiger Impfung zu einer Infektion.

Neuinfektionen nach Alter

Von den 1.276 Neuinfektionen der letzten Woche sind 457 (36%) der Altersgruppe 35 bis 59 Jahren

sowie 362 (28%) der Altersgruppe von 15 bis 34 Jahren zuzuordnen.

In der Gruppe der Fünf- bis 14-Jährigen wurden 194 neue Fälle bestätigt (15%)

sowie 164 Fälle bei den 60- bis 79-Jährigen (13%).

67 Neuinfektionen gab es in der Altersgruppe über 80 Jahren (5%), 32 in der Altersgruppe von 0 bis 4 Jahren (3 %).

Impfstatus

Bis einschließlich gestern wurden insgesamt 159.203 Impfungen im Landkreis verabreicht. Insgesamt 76.826 Personen sind mindestens einmal geimpft, das entspricht 66,30 Prozent aller Landkreisbürgerinnen und -bürger.

74.542 Personen oder 64,33 Prozent haben die abschließende Impfung erhalten.

11.226 Personen haben eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Die Zahl der von den Betriebsärzten in Unternehmen durchgeführten Impfungen ist in diesen Zahlen zudem nicht enthalten.