Im Landkreis werden aktuell täglich etwa 300 Neuinfizierte registriert - Ärzte kritisieren das „Auffrischen für alle und zwar sofort"

Auffrischen – alle Geimpften – und zwar sofort und am besten bereits nach fünf Monaten Abstand zur letzten Corona-Impfung: Das fordert die bayerische Regierung um Ministerpräsident Söder (wir berichteten). Mit dem Blick auf die aktuell steigenden und steigenden Corona-Zahlen …


Der Deutsche Hausärzteverband dagegen lehnt eine Auffrischungsimpfung für alle zum jetzigen Zeitpunkt ab, berichtet heute Morgen der Bayerische Rundfunk. Wenn jetzt schon alle wieder geimpft würden, dann gehe das zu Lasten von vulnerablen Patienten – also besonders gefährdeter Corona-Patienten, die einen schweren Verlauf erleiden könnten. Zudem sei die Situation mit dem Appell „alle auf einmal“ so gar nicht zu stemmen …

Wieder muss das RKI heute zwei weitere Corona-Todesfälle im Landkreis über Nacht melden. Die 506. und 507. Verstorbenen seit dem Beginn der Pandemie.

Die Inzidenz liegt heute bei 759,2 im Landkreis – Tendenz Richtung der 800.

Im Schnitt werden aktuell im Kreisgebiet täglich etwa 300 Neuinfizierte registriert – knapp 2000 Fälle in der vergangenen Woche.

Quellen RKI / BR