Appell der Drogenbeauftragten der geschäftsführenden Bundesregierung an die Gesundheitsbehörden

Die Drogenbeauftragte der geschäftsführenden Bundesregierung, Daniela Ludwig aus Rosenheim, hat an die Gesundheitsbehörden appelliert, sich um Booster-Impfungen auch für Obdachlose zu kümmern. Gerade wohnungslose Personen hätten im Sommer meist nur eine Einfach-Impfung erhalten, wird Ludwig heute vom Bayerischen Rundfunk zitiert. Sie bräuchten daher nun unbedingt dringend eine Corona-Auffrischungsimpfung.


Ludwig betonte, auch suchtkranke Männer und Frauen seien besonders gefährdet, schwer zu erkranken. Auch, wer keinen Versicherungsschutz, keinen Personalausweis oder keine Aufenthaltsgenehmigung habe, müsse jetzt geimpft werden, fordert Ludwig.

Quelle BR