Bitumen-Dachschindel und vermeintlich asbesthaltige Dachgiebel mitten in der Eiselfinger Natur „entsorgt": Polizei fahndet

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte zwischen Freitag und Sonntag in einem Waldstück östlich der Kompostieranlage in der Gemeinde Eiselfing einfach ihren Müll abgelagert. Mehrere Bitumen-Dachschindel, vermeintlich asbesthaltige Dachgiebel und eine Palette lagen nun dort in der Natur, meldet die Polizei Wasserburg am heutigen Dienstagvormittag.


Ein Strafverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet – das illegale Entsorgen von asbesthaltigen Materialen stellt eine Straftrat dar.

Um sachdienliche Hinweise an die Polizei wird unter der Telefonnummer 08071/ 9177-0 gebeten.