Werke von Elizabeth Weckes in Bad Aibling zu sehen - Ihre Leidenschaft: Gefiederte Tiere in leuchtenden Farben

Der Aiblinger Kunstverein lädt zu einer Ausstellung mit Werken von Elizabeth Weckes in die Galerie im Alten Feuerwehrgerätehaus ein – und zwar vom kommenden Sonntag, 21. November, bis zum 12. Dezember 2021.


Nur geimpfte und kürzlich genesene Kunstfreunde haben Zutritt!

Elizabeth Weckes malt Landschaften und Stillleben. Seit einigen Jahren setzt sie sich intensiv mit der Darstellung von Vögeln auseinander. Auch lebendige Vögel sind ihr Motiv, vor allem aber zeigt sie eine Serie von Vögeln, die konserviert in naturhistorischen Museen ausgestellt sind …

Glasvitrinen aus dem 19. Jahrhundert – selbst eine Rarität – beherbergen biologische Präparate von großer Schönheit und Seltenheit, sagt die Künstlerin. Alle diese gefiederten Tiere malt sie in leuchtenden Farben, auch die umgebenden Naturräume sind starkfarbig und entsprechen keiner realen Abbildung.

Elizabeth Weckes lebt und arbeitet in Frechen bei Köln. Sie absolvierte ein Studium der Malerei an der Kunstakademie in Münster und war Meisterschülerin bei Professor Kuhna. Ihre Eindrücke bringt sie von Fernreisen, aber auch aus dem eigenen Garten oder der umgebenden Natur mit.

Die Vernissage ist am Sonntag 21. November, um 19 Uhr – danach ist die Ausstellung geöffnet am Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr.

ub