Gesundheitsamt heute: Aber Chlorung des Trinkwassers dauert voraussichtlich noch zwei Wochen

In der Wasserversorgung der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing waren bei einer routinemäßigen Beprobung „Enterokokken“ nachgewiesen worden (wir berichteten). In der Gesamtbeurteilung der Lage hatte das Staatliche Gesundheitsamt Rosenheim zum Schutz der Bevölkerung am 8. November entschieden, eine Chlorung anzuordnen. Bis diese wirksam sei, müsse abgekocht werden, hieß es da.  


Nachdem am gestrigen Sonntag eine wirksame Chlorkonzentration in allen Teilen des Netzes der Wasserversorgung nachgewiesen wurde, wurde am heutigen Montag vom Gesundheitsamt Rosenheim die Abkochverfügung wieder aufgehoben.

Die Chlorung des Trinkwassernetzes wird voraussichtlich noch zwei Wochen bis Ende November fortgesetzt, so die Behörde.

Weitere Informationen auch auf den Homepages

www.pfaffing.de und www.albaching.de.